Aktuelle Projekte

25.05.2015 Timeart 5Winds at Musique Action, Nancy
Five Winds, die neue Performance des Timeart Ensembles, entsteht aus dem Zusammenspiel zwischen dem Saxofonisten Michel Doneda, dem deutschen Posaunisten Matthias Muhe, dem ebenfalls deutschen Multimediakünstler Sven Hahne und den beiden japanischen Butoh-Tänzern Moeno Wakamatsu und Masaki Iwana.

14.05.2015 Shapes #3 / Teil 2, Studio Showings
Sven Hahne (laptop, video), Janko Hanushevsky (e-bass), Matthias Muche (posaune), Sebastian Weber (Stepptanz). 21 Uhr Bürgerhaus Stollwerck, Tanzraum 305/306, Dreikönigenstr. 23, 50678 Köln, Eintritt frei, limitierte Plätze!

13.05.2015 Männer mit Motoren feat. Shackle
Das Kölner Duo "Männer mit Motoren" mit Sven Hahne (Computer, Video) und Matthias Muche (Po\ saune) trifft auf das Amsterdamer Duo "Shackle" mit Anne La Berge (Flöte/Elektronik) und Robert van Heumen (Co\ mputer). Das Konzert findet statt im Rahmen der Plattform für künstlerische Produktion von ON - Neue Musik Köln, geförd\ ert durch die RheinEnergieStiftung Kultur.

30.04.2015 Acht Brücken - Vinko Globokar 7 Individuum <-> Collectivum
Matthias Muche (Posaune, Erweiterungen), Sven Hahne (Laptop), Carl Ludwig Huebsch (Tuba, Erweiterungen), Dominik Susteck (Orgel), Brad Henkel Trompete, Erweiterungen, Simon Rummel (Saiten- und Tasteninstrumente, Stimme)

shapes #3 / blue poles, 09.10.2014 Alte Feuerwache Köln
Actionpainting mit interaktiver Bodenprojektion, Stepptanz und elektroakustischer Musik. Mit Sebastian Weber (stepptanz), Audrey Chen (cello), Sven Hahne (video, laptop), Robert van Heumen (laptop) Matthias Muche (posaune), Etienne Nillesen (schlagzeug)

Timeart Ensemble / Spaces, 09.09.2014 Kunsthochschule f. Medien Köln
09.09.2014 im Rahmen von Frischzelle Festival. Musik wird zu Raum, Raum wird zur Musik. Eröffnet wird das Festival durch das Timeart-Ensemble mit seiner aktuellen Produktion Spaces, in der Architektur und Musik gegenüber gestellt werden.

Frischzelle Festival 2014 Köln/Düsseldorf 09.-12.09.2014
Vor 10 Jahren Frischzelle Festival - aktuelle Tendenzen und Entwicklungen intermedialer Performance an der Schnittstelle von Medienkunst und Musik. Dieses Jahr nimmt das Festival die Istanbuler Avantgarde Szene ins Visier und präsentiert die aktuelle Produktion „Spaces built from music“ des Timeart-Ensembles.

Männer mit Motoren bei 5 rooms for a week 19.2.2014
Sven Hahne (laptop, video) und Matthias Muche (posaune)

Männer mit Motoren bei ad hoc 31.01.2014
Sven Hahne (laptop, video) und Matthias Muche (posaune)

Krahl/Erel/Hahne/Muche im Djäzz Duisburg 28.01.2014
Korhan Erel ist ein Computer-Musiker, Improvisator und Sound- Designer aus Istanbul. Er verwendet sowohl analoge als auch digitale Elektronik. Erel ist eines der Gründungsmitglieder von "slak Kopek" und ein Pionier der freien Improvisation in der Türkei. Im Djäzz trifft er auf den Elektroniker Sven Hahne und Matthias Muche - Initiatoren von "Frischzelle Festival für intermediale Performance", sowie der Cellistin Nora Krahl, die eine sehr intensive Verbindung nach Istanbul hat und mit Korhan Erel dieses Jahr im Gitarcafe Istanbul zum ersten Mal spielte.



ZEITKUNST e.V. wurde 2006 in Köln als gemeinnütziger Verein gegründet. Die Plattform umfasst über 200 regionale und internationale Musik- und Medienkunstaktivisten. Der inhaltliche Fokus liegt auf dem künstlerischen Gedanken klassische Instrumente, elektronische Klangerzeuger und elektronisches Bild zu einem einzigen künstlerischen Ausdruck zu verschmelzen.

Plattform für audiovisuelle Kunst und zeitgenössische Musik
Als Plattform für die Produktion, Präsentation und Vermittlung audiovisueller Kunst organisiert ZEITKUNST internationale Austauschprojekte und Festivals wie das TIMEART Ensemble, das FRISCHZELLE Festival für intermediale Performance und Workshops an Kunst- und Musikhochschulen in NRW (KHM, MHS, ICEM). über die Grenzen Nordrhein-Westfalens hinaus ist ZEITKUNST als Plattform für junge Medienkunst und zeitgenössische Musik anerkannt. Mit Präsentationen beim Düsseldorfer Altstadtherbst, Beethovenfest Bonn, moers festival, GetItLouder-Festival Beijing/Shanghai, Mediawave Festival Györ und NowNow Festival Sydney hat sich das Ensemble international etabliert.

Förderung
ZEITKUNST wird gefördert durch das Auswärtiges Amt, den Deutschen Musikrat, das Goethe Institut, das Institut für Auslandsbeziehungen, das Kultursekretariat NRW, das Kulturamt Stadt Köln, die Kunststiftung NRW, das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, die SK Stiftung Kultur und die Stiftung Kunstfonds.


Home    Förderer    Partner    Impressum